20.06.2009 TEAM95 gewinnt das Kreispokalfinale 3:2 gegen Ahrbergen/Giesen

Vor großer Zuschauerkulisse fand am Samstag in Ahrbergen das Kreispokalfinale statt. Unter den Augen von diversen Trainern aus dem ganzen Kreis wurden die Zuschauer auch zusätzlich von dem ehemaligen Radioreporter Müller aus Ahrbergen beschallt. Mit stoischer Gelassenheit moderierte er die gesamte Begegnung und als Highlight stellte er den anwesenden Zuschauern den schlesischen Flankengott vor, den glaube ich, nur noch er kannte...

In der ersten Halbzeit gingen wir nach schöner Kombination durch Kai in Führung. Leider schlief kurz danach die rechte Abwehrseite nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Heimmannschaft und es stand 1:1. Nach wiederum fast dem gleichen Spielzug gingen wir durch das Tor von Kai wiederum in Führung und so ging es auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel stemmten sich die Ahrberger weiter gegen die Niederlage und glichen dann mit einer Bogenlampe fast von der Außenlinie aus. Der Vater des Torschützen sagte uns später, dass er den Ball förmlich hineingebetet hatte. Die Ahrberger agierten motiviert weiter und spekulierten schon auf ein Elfmeterschießen, holten Auskünfte über das Prozedere beim Gegner ein, doch es half nichts. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Daniel nach einem Freistoß per Direktabnahme den verdienten Endstand.

Ein gute Leistung von beiden Mannschaften. Unser Kompliment auch an Ahrbergen, auch für die gute Organisation. Wir hätten uns mehr solche Gegner gewünscht. Aber die individuellen Fähigkeiten einzelner Spieler machen wie auch im bezahlten Fußball den Unterschied aus. Daran gibt es nichts zu deuteln, auch wenn einige Herrschaften im Ahrberger Zelt ein Unentschieden gerechter gefunden hätten.

Jetzt geht es weiter mit Volldampf in die Bezirksliga. Wir wünschen allen Mannschaften, gegen die wir in dieser Saison gespielt haben, eine schöne Ferienzeit und eine verletzungsfreie, erfolgreiche nächste Saison.

Page last modified June 21, 2009, at 09:34 PM